Meine umgebaute und abgespeckte Honda VF 1100 C (verkauft im April 2005).

gebrauchte Honda VF1100C: Klicken zur Großansicht Die Honda VF 1100 passte eigentlich gar nicht zu mir und war ein winterlicher Trotz-Kauf.

Die Bilder zeigen, wie sie von dem als freien Künstler tätigen Vorbesitzer gründlichst abgespeckt wurde.

Sie hat einen sehr breiten, flach geschwungenen Lenker (Superbike o.s.ä.) mit eingetragenen Ochsenaugen-Blinkern, viele Anbauteile sind entfernt worden. So präsentiert sich die fette Maschine mit einem weitgehend freigestellten breiten Hinterrad in einer ungewohnt puristisch kraftvollen Optik.
Als Umbaumaßnahme waren der Maschine verlängerte Fußrasten verpaßt worden (in Papieren eingetragen). Meinem Fahrhaltungs-Geschmack entspricht das nicht, sie läßt sich damit aber dennoch erstaunlich bequem fahren und zur sowieso abgefahrenen Optik passt es ganz gut. Montiert ist eine lederne 1-Mann-Sitzbank, meines Wissens ist das sogar eingetragen, die Sozius-Fußrasten sind aber noch dran, und wenn die Dame zierlich ist, dann langt's auch für die Hinterteile :)

Die Maschine hat leider ein Getriebe-Problem. Beim Anfahren unter hoher Last schert der zweite Gang aus und das liegt entgegen der Aussage des Verkäufers nicht am Kardan-Antrieb, sondern eben am Getriebe. Ich selbst bin im Alltagsbetrieb damit gut klar gekommen, aber ich verstehe jeden, der sich daran stört. Sie steht zur Zeit im Freien, ist aber in einem passablen Zustand. Sie ist abgemeldet, der Hinterreifen muß ersetzt werden. Bei näherem Hinsehen fällt die eine oder andere Schraube mit rostigem Köpfchen auf, die Felgen sind nicht gut verchromt (das war schon früher so) und werfen an vielen Stellen Blasen. Die Bilder schmeicheln ihr, in natura entdeckt man schon einige Stellen, an denen man was "tun" möchte, bevor sie wieder ein Glanzstück wird. Sie stand längere Zeit im Freien und das sieht man ihr auch an.

Die Maschine ist bis zum Kauf meiner Gummikuh (BMW R100/7) sehr gut angesprungen und gelaufen.
Die Batterie sollte wohl gegen eine neue ausgetauscht werden, vielleicht langt's mit der alten noch zu einem Funktionstest.

Die Laufleistung der Honda VF 1100 liegt grob geschätzt bei knapp 50.000km.
Eingetragen ist das Motorrad mit ca. 97PS, das Entfernen irgendeiner Anschlagschraube gibt dem Bike dann angeblich eine ganze Menge PS mehr.
Der 4-Zylinder-V-Motor (2 vorne, 2 hinten) läßt die Maschine schmal bauen und von der Seite betrachtet kommt minimales Harley-Feeling auf. Die Motorkonstruktion verleiht dem Motorrad eine vernünftige Chopper-orientierte Optik und zudem einen sehr ordentlichen kernigen Sound. Vom Lauf im Standgas bis unter Last klingt die Maschine beeindruckend und läßt keinerlei Verwandtschaft zu Reiskocher-Nähmaschinen erkennen.
Die Leistungsabgabe ist in allen Drehzahlbereichen ordentlich, wenn man das Gas stehen läßt, zerrt sie einen arg über die Straßen.

Ein Klick auf eines der Bilder zeigt dieses in Großansicht:

Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht
Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht
Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht

Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht
Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht Honda VF 1100: Klicken zur Großansicht

Meine eigene Motorrad-Vita (früher SR 500 und heute BMW R100-Gummikuh) ist geschmacklich anders orientiert, und so trennte ich mich von der Honda VF 1100 ohne große Schmerzen.

Die Honda hat jemanden gefunden, der sie "geil" findet (Grüsse an Beopaul).

zur Startseite dieses Webangebotes zur Bildergalerie - Seite   xhtml1.0