Google: duplicate content - http 301 Umleitung

Vorneweg: An dieser Stelle finden Sie keine detaillierten Ausführungen oder Empfehlungen zum Thema "duplicate content" oder "http 301 Umleitung".

Ich möchte hier vielmehr über einen weiteren Akt der Geheimniskrämerei und Verunsicherung schreiben.

Verunsichert werden Webmaster, Webdesigner und andere technisch interessierte Menschen.

Eigentlicher Hintergrund für die klassische http-301 Umleitung ist ein kurioser historisch bedingter Umstand: Webseiten können mit und/oder auch ohne die Angabe von "www" aufgerufen werden. Abhängig von Einstellungen der Webserver-Software gelingt das oder auch nicht.

Dummerweise scheint es in diesem Zusammenhang ein sog. "duplicate content"-Problem zu geben. Das liegt dann vor, wenn identische Webinhalte unter mehr als einer Webadresse erreichbar sind. Ein typischer Fall sind z.B. Massen-Domain-Spam-Typen mit ihren Link-Farmen. Leider befürchten viele Leute, daß dieser Umstand auch dann gegeben ist, wenn eine Webseite sowohl unter "http://domain.de/" wie auch "http://www.domain.de/" erreichbar ist. Das "www" ist in diesem Falle nur eine sog. Subdomain. Dem gefürchteten Tatbestand des "duplicate content" ist vernünftig nur mit einer sog. "http 301 Umleitung" beizukommen.

Fragt man hartnäckigst einen "Dienstleister" wie 1und1 nach dieser Problematik (diese Typen bieten selbst nur 302er-Umleitungen an), dann kann es schon mal zu einer Aussage wie "zu diesem Problem ist in unserem Hause nichts bekannt" kommen.

Google selbst bekräftigt die Befürchtungen selbst dadurch, daß man in den Webmaster-Tools eine sog. "bevorzugte Domäne" angeben kann. Damit soll bestimmt werden, ob Google die Variante mit oder ohne "www" als die "wesentliche" ansieht und verhindert werden, daß Google die jeweils andere Variante als betrügerischen Versuch der Inhalts-Duplizierung einschätzt.

Aber es kommt noch schlimmer:

Bei einer Recherche zum Thema "Google: unterschiedliche Betrachter sehen unterschiedliche Suchergebnisse" stieß ich auf einen Google-Forumsbeitrag, der eine ähnliche Frage beantwortete. Dort schreibt ein "Level 11"-Teilnehmer doch allen Ernstes, daß man eine "permanente 301-Umleitung von http://www.domain.de/index.php auf http://www.domain.de/" einrichten solle.

Ja, geht es denn noch?

Wie kann man so einen Müll verzapfen und warum bleibt das auch noch unredigiert stehen?

In einfachen Worten:
Man soll angeblich allen Ernstes "permanente 301-Umleitungen" von den Startseiten einer Webpräsenz zu der zugehörigen Domäne vornehmen!

Vielleicht sollte ich auch eine "permanente 301-Umleitung" für dieses Dokument anlegen, damit Google erkennen kann, daß dieses Dokument auch wirklich dieses Dokument ist und auch wirklich an dieser Stelle gefunden werden kann.