Ebe Sigma, oder wie der Saumagen auf die Erde kam


Vorwort

Dieser Artikel ist eine Antwort auf die Nachricht von Ebe Sigma vom 13.02.2017.

Zu der realen Person von "Ebe Sigma" und einer für mich völlig unerwarteten
und positiven Wendung werde ich später noch etwas mehr sagen.

Seine Nachricht an mich bezieht sich auf meinen Artikel: Die Anti-Kartell-Matratze

Ebe Sigma ist ein Ausserirdischer (oder auch mehrere) - und er ist erleuchtet - und kommt von Zeta Reticuli.

Und hat ausgerechnet mich kontaktiert - dass ich das noch erleben darf:)

Leider hat er mir nicht gesagt, wie ich ihm antworten kann.

An diesem Problem beißt sich auch die supergeheime National Security Agency seit dem 4.November 1952 die Zähne aus.

Gegründet wurde die NSA übrigens eigens zur Dekodierung von ausserirdischer Kommunikation und zur Kontaktaufnahme mit den Ausserirdischen.

Das Ganze läuft angeblich unter dem Decknamen "Sigma".

Quelle: DIE GEHEIME REGIERUNG - Wesen und Zweck von MJ 12 - Von Miltom William Cooper - USA, 23.Mai 1989

Also versuche ich es altmodisch über das Internet und hoffe, dass dies Ebe Sigma irgendwann einmal erreicht.

Denn Ebe Sigma hat sich hinter einer Wegwerf-Mailadresse versteckt, wie uncool.

Zur Auflockerung (und nach dem Motto "sex sells") geht es hier später auch um Titten und Schwänze, versprochen:)


Allgemeines zur Person

Wer oder was ist/sind EBE?

"EBE" steht eigentlich für "Extraterrestial Biological Entity" und Verschwörungstheoretiker meinen damit Ausserirdische, die den Roswell Absturz von 1949 überlebt haben sollen:)

Dabei sind diese Leute sich nicht sicher, ob EBE nun ein oder mehrere Wesen ist/sind.
Wenigstens ist bekannt, dass sie auf Chlorophyll aufgebaut sind und Nahrung in Energie umwandeln können.
Folgerichtig hat man den Botaniker "Dr. Guillermo Mendoza" berufen, um einem erkrankten Alien zu helfen.
Dummerweise ist der Ausserirdische mitsamt seinen pflanzenähnlichen Ausscheidungen abgekackt.
Daran konnten weder die NSA noch die weit überlegene Technologie der Reticulaner etwas ändern.

Wo kommen die eigentlich her?

Auch wenn Verschwörungstheoretiker gerne von Zeta Riticuli schreiben, richtig heißt es "Zeta Reticuli".

Der Wikipedia-Artikel: Zeta Reticuli verweist auf die "Entführungsgeschichte von Betty und Barney Hill", in der die Herkunft der außerirdischen Entführer (aka "Greys") aufgrund einer "handgezeichneten Sternenkarte" (!) in einem "Doppelsternsystem im Sternbild Netz" verortet wird.

Wieso "Sigma"?

Sigma ist nicht nur der 18. Buchstabe des griechischen Alphabets, der in etwa unserem "s" entspricht.
Wegen der "18" bietet er sich auch als "Geheimzeichen" an für Faschos mit Griechisch-Kenntnissen und Zahlen-Fetisch.
Sigma ist angeblich auch der Name eines geheimen NSA-Projektes.

Um "weltweit alle Kommunikationen und Aussendungen" zu überwachen.

Wirklich alle Kommunikation - irdische wie ausserirdische - sehr cool, diese Sache.


Nachricht von Ebe Sigma

Vom Ausserirdischen erreichte mich eine Nachricht, auf die ich wegen der angegeben Wegwerf-Mailadresse leider nicht antworten konnte, deswegen dieser Artikel hier.

Die wörtlichen Zitate von Ebe Sigma sind in grüner Farbe dargestellt.
Obendrein kann auch seine vollständige Nachricht eingesehen werden.

Wie spricht man eigentlich einen Ausserirdischen an?
Nun, in seiner Nachricht hat er mich gesiezt, also halte ich es auch so.

> Ich frag mich schon, wie jemand so viel Aufwand investiert, um einen Matratzenhersteller schlecht zu schreiben.
Ich glaube, Sie fragen sich nicht "wie", sondern "warum".
Lesen Sie dazu bitte noch mal: Die Anti-Kartell-Matratze: Vorwort und bitte auch das "Fazit".

> "um einen Matratzenhersteller schlecht zu schreiben"
Sind Sie sich wirklich sicher?
Wörtlich spreche ich davon, sein "Ansehen ... seine langjährige Erfahrung und seine fachliche Reputation" nicht schmälern zu wollen.
Ich schreibe darüber, dass ihm übel mitgespielt ("unangenehm zugesetzt") wurde.
Und verlinke zu mehreren Artikeln, die der "Anti-Kartell-Matratze" Bestnoten bescheinigen und zitiere auch positive Käuferstimmen.
und sage wörtlich: Es soll in keinster Weise angedeutet werden, dass die "Anti-Kartell-Matratze" schlecht sei, oder ihr Geld nicht wert, oder dass Herrn Szpyt betrügerische Machenschaften nachgesagt werden können.
In der Tat, das ist ziemlich viel Aufwand, "um einen Matratzenhersteller schlecht zu schreiben."

> Dass Sie damit auf weiter Flur der Einzige sind und in der Fachpresse sich Ihre Kritik nicht bestätigt findet, mutet schon seltsam an.
Ups, ich hätte gedacht, von einem ausgewiesenen Verschwörungstheoretiker (siehe Ihre Chemtrail-Anhängerschaft, dazu später mehr:) ganz andere Argumente zu hören. Ich hätte gedacht, genau das wäre ein Beleg für meine Glaubwürdigkeit.
Im Ernst: Ich hoffe im allgemeinen, dass es meine Argumente sind, die überzeugen.

> Was sagt der Falschfahrer auf der Autobahn wenn er im Radio hört, dass ein Falschfahrer unterwegs ist? "Einer??? Hunderte!!!"
Netter Versuch, kennen Sie den?
"Leute, fresst Scheiße, Millionen Fliegen können nicht irren!"
(Dem 2013 verstorbenen Kabarettisten Dieter Hildebrandt zugeschrieben.)

> Ihre "Süsse" ist "vom Fach", das macht Sie nicht objektiv sondern hochgradig subjektiv.
Sorry Euer Ehren, meine Süsse (übrigens meine Ehefrau) korrigiert mich bei Bedarf und anders rum mache ich es genauso.
Obendrein hören wir einander zu, das nennt man dann "Dialog" und das wiederum hat was mit "Kommunikation" zu tun.
Das machen wir beide auch mit anderen Menschen so.
Und das macht uns jedes Mal etwas weniger subjektiv und etwas mehr objektiv.
So hoffe ich zumindest.

> Ihre "Süsse" wurde Jahrelang mit den Verkaufspraktiken geschult, gehirngewaschen wie Scienteology.
Woher wissen Sie das?
Haben Sie NSA-Kontakte?
Im Ernst: Meine Frau erhielt (nicht nur) ihre erste Matratzen-Ausbildung bei einem reinen Öko-Anbieter, der seine Natur-Matratzen in einer eigenen Textilwerkstätte in Handarbeit aus gesunden und natürlichen Fasern herstellen lässt (Quelle: Grüne Erde).
Voll ohne Kartell und voll Bio (und voll von diesem unseren Planeten) und voll so mit Kundengespräch und so, Sie verstehen?
Übrigens, eine Gehirnwäsche von "Scienteology" (richtig heißt es: Scientology) wollten wir uns nicht leisten.
Sie war uns schlicht zu teuer - wie gesagt: Wir sind Schwaben:)

> Dass sie somit keine objektive Meinung über andere Vertriebsformen als diejenige hat, in welcher sie ausgebildet wurde, dürfte auch Ihnen einleuchten.
Nein, Euer Ehren, das leuchtet mir nicht ein.
Meine Süsse arbeitet seit 35 Jahren in verschiedenen Branchen, in denen immer etwas bestellt und verkauft werden musste und in denen immer mit Menschen kommuniziert wurde. Da bekommt man so einiges mit. Besonders, wenn man es gleichzeitig mit Lieferanten, Kunden, Vorgesetzten und Geschäftsführern zu tun hat. Da lernt man mehr über "andere Vertriebsformen" als einem lieb ist. Die jeweils verschiedenen Standpunkte der anderen helfen übrigens dabei, dass der eigene an Objektivität gewinnt:)

Im folgenden erfahre ich, dass auch Ausserirdische nicht auf jeder Matratze gut liegen (H3 kommt kosmisch gut) und wir finden sogar zu einer Übereinstimmung in der Empfehlung, dass eifriges Probeliegen hilft.

> Dass Sie hier auf Ihrer kleinen Seite Kartellpraktiken wie Preisabsprachen verharmlosen und sogar noch rechtfertigen wollen ist schon auch ein starkes Stück.
Blödsinn, Euer Ehren, lesen Sie bitte den Artikel Die Anti-Kartell-Matratze nochmal durch.
Dort schreibe ich von mehreren Millionen-schweren Strafen wegen illegaler Preisabsprachen - das nennen Sie verharmlosen?
Dass aber die Herstellung von Produkten etwas kostet sowie auch das, was danach noch dran hängt - ja, dazu sage ich was.
Und ja, die Preise von Produkten sind in vielen Fällen gerechtfertigt (das nennt man Kalkulation und so was kann man lernen).
Machen Sie sich einfach mal selbstständig und stellen mal was Eigenes her - dann können wir weiter reden...

> ... aber wenn diese geballt auf Online-Händler Druck ausüben, die Preise schön hoch zu halten, dann läuft da was schief.
Was Sie als Ausserirdischer nicht wissen können - bei uns auf der Erde gibt es so was wie "Angebot und Nachfrage".
Zur Problematik der Online-Händler lesen Sie bitte noch mal den Abschnitt: Lieferanten und Preise

> Wenn jemand eine Ware für 50 Euro einkauft und sie nur für 90 Euro weiterverkaufen will, dann will er das eben.
Einspruch, Euer Ehren!
Bei uns auf der Erde gibt es sog. "Berufe", die man erlernen muss - das nennen wir dann "Ausbildung".
Die Orte nennt man "Schulen" und dort kann man u.a. auch lernen, wie man z.B. sog. "Kosten" berechnet.
Wenn der 90€-Verkäufer zu viel kalkuliert hat, dann wird bald jemand kommen, der diesen Preis unterbietet.
Wir auf der Erde nennen das dann "Wettbewerb".

> Und wenn er das in einem Laden machen würde, wäre es das gleiche wie im Online-Versand.
Ok, das können Sie als Ausserirdischer auch nicht wissen.
Wir auf der Erde haben das Beamen noch nicht erfunden.
Deswegen müssen wir Dinge in die Hand nehmen, einpacken, wieder auspacken, zeigen, erklären - eine einzige Plackerei.
Mein Tipp: Machen Sie mal ein Ladengeschäft auf - dann können wir weiter reden...

> Würden Sie in so einem Fall dann auch gutheißen, wenn dann das Konsortium Leute schickt, die ihm die Scheiben einschlagen?
Häh, wieso das denn?
Für die weniger hellen Kerzen auf dem Kuchen: Nein, das würde ich nicht gutheißen!
Comprende?

> Oder im Online-Shop Hackerattaken auf die Shopsysteme gutheißen?
Euer Ehren, bitte lesen Sie im Artikel den Abschnitt Zum Hintergrund noch mal.
Da ist die Rede davon, dass der Herr Szpyt Probleme mit seinen Webseiten bei 1und1 hatte (EDVler lachen an dieser Stelle:).
Ich schreibe ganz langsam und erkläre jetzt den Witz: Herr Szpyt hat die Webseiten-Probleme zu einem Hackerangriff umgedeutet.
Niemand hat das gutgeheißen.
Comprende?

> Das ist nämlich der nächste logische Schritt und auch nicht arg viel weniger drastisch, wie künstlich Verknappung zu erzeugen, indem man die Ware einfach nicht liefert.
Auch das können Sie als Ausserirdischer nicht wissen.
Bei uns gab es mal ein "anderes" Deutschland (geteilt und so).
Die hatten angeblich so etwas wie "Kommunismus" und haben ihre Kosten ganz anders kalkuliert.
Eine Ost-Firma hat sogar mal "Nägel ohne Köpfe" gemacht (irgendwann in den Siebzigern).
Die sog. "DDR" hat wirklich "künstlich Verknappung" erzeugt, indem sie "die Ware einfach nicht liefert"e.
Sie Euer Ehren haben Raumschiffe, wir nur Autos - und auf die musste man damals in der DDR 18 Jahre warten.
Bei uns sind Sie aber im Westen - und da heißt das Motto: "Im Westen ist's am Besten".
Wir haben sogar Farbfernsehen - und wer nicht liefert, der geht ziemlich schnell pleite.
Soviel zur "künstlichen Verknappung".
Soviel zu Ihren eigenen online-Ausführungen zu Ihrer Kompetenz zum Thema "Volkswirtschaft".
Comprende?

> All Ihre "Argumente" gegen Matrazen aus Online-Verkauf sind bei näherem Betrachten gar keine, sondern vermutlich wirklich nur der Tatsache geschuldet, dass "ihre Süsse" eine "vom Fach" ist.
Nö.
Aber in einem Punkt haben Sie Recht - meine Süsse ist schon so eine, aber das ist privat und tut hier nichts zur Matratze.
Vielleicht machen Sie sich mal die Mühe, zur Abwechslung mal auf Argumente einzugehen und diese zu widerlegen.
Ist 'ne echt coole Sache.

> Sprich da, wo andere Leute spitze Ohren kriegen und doppelt kritisch hinschauen, haben Sie den toten Winkel.
Euer Ehren, das verstehe ich nicht.
In dem Artikel Die Anti-Kartell-Matratze empfehle ich doch gerade ausdrücklich, kritisch hinzuschauen, gerne auch doppelt.
Vielleicht lesen Sie den Artikel einfach noch mal.

Abschließend erfahre ich, das Ebe Sigma seine Probleme mit den Alien-artbedingten pflanzlichen Ausscheidungen in den Griff bekommen hat.

Und dass es ihm zumindest gesundheitlich gut geht.


Zum Hintergrund der Person

Zu der realen Person standen hier eine Reihe von Hinweisen, die die relativ einfache Identifizierbarkeit noch weiter veinfachte.

Aufgrund einer unerwartet positiven Entwicklung habe ich die entsprechenden Textpassagen entfernt.